Rauhnachtsbegleitung



Was sind die Rauhnächte?

Die Rauhnächte sind die Tage zwischen dem 21. Dezember und dem 4. Januar.

In diesen Tagen nimmt man sich bewusst Zeit, um zu reflektieren, was im vergangenen Jahr war. Es werden sich Gedanken über die einzelnen Tage und Themen, welche dich beschäftigen, gemacht und die Fühler ins kommende Jahr ausgestreckt. Ideen, Pläne und Visionen dürfen entstehen.

 

Zwischen dem 21. und 23. Dezember geht es darum, in sich Ordnung zu schaffen und Offenes oder Altes abzuschliessen. Während den restlichen Tagen nimmst du dir täglich Zeit für dein persönliches Rauhnachtsritual.

 

Jede der 12 Rauhnächte zwischen dem 24. Dezember und dem 4. Januar resoniert mit einem Mondmonat im kommenden Jahr. Ein Mondmonat dauert jeweils von Neumond zu Neumond. Dabei beginnt ein Mondjahr immer mit dem 1. Neumond im Sternzeichen Steinbock. Für das Jahr 2021 ist dies der 13. Januar.


Was brauchst du für das Rauhnachtsritual?

  • Eine Kerze mit einer Brenndauer von 15-20 Stunden
  • Räucherwerk in Form von Räucherkohle und Räuchermischung oder ganz einfach 15 Räucherstäbchen deiner Wahl
  • Ein Kartendeck deiner Wahl mit einem Tagesthema
  • Mein Rauhnachtstagebuch
  • ... und Zeit ... Zeit für dich

Wofür das Rauhnachtstagebuch?

Seit einigen Jahren nehme ich mir bewusst Zeit und mache für mich mein eigenes Rauhnachtsritual. Daraus ist mein Rauhnachtstagebuch entstanden. Das Rauhnachtstagebuch ist ein Heft im Format A4 in dem du dir jeden Tag deine Gedanken zu den entsprechenden Fragen und Themen aufschreiben kannst. Es geht dabei um Achtsamkeit und Reflektion.

 

Der tägliche Zeitaufwand beträgt zwischen 30-40 Minuten, je nachdem wie intensiv du dich dem Schreiben widmen willst. Du kannst dein Ritual auch in zwei kürzere Blöcke aufteilen. Im ersten Teil beantwortest du die täglichen Fragen und im zweiten Teil stimmst du dich auf die Tageskarte ein und schreibst du dir deine Gedanken dazu auf.

Der Ablauf ist im Tagebuch beschrieben und bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung. 

Zu welcher Tages- oder Nachtzeit du dir Zeit für dich und dein Rauhnachtsritual nimmst, ist dir überlassen.

 

Das Rauhnachtstagebuch begleitet dich aber nicht nur durch diese Zeit zum Jahreswechsel, sondern es wird auch ein Bestandteil deines Mondjahres 2021 sein.

So darfst du dir jeweils deine Notizen, Gedanken und inspirierenden Worte im entsprechenden, kommenden Mondmonat erneut anschauen. Oft zeigen sich hier bereits Parallelen.

 

Ausserdem wirst du durch dein Tagebuch für jeden Mondmonat eine Affirmation kreieren, die dich motiviert und unterstützt.

 

Es besteht die Möglichkeit, an einem gemeinsamen Einstimmungsabend teilzunehmen. An diesem Abend werden wir deine persönliche Rauhnachtskerze weihen und uns einstimmen auf die Rauhnächte. Du kannst das Rauhnachtstagebuch auch eigenständig und ohne eine Teilnahme am Einstimmungsabend nutzen.


Daten für den Einstimmungsabend

  • Montag, 23. November (ausgebucht)
  • Dienstag, 24. November (ausgebucht)
  • Montag, 30. November (ausgebucht)
  • Dienstag, 1. Dezember 

Jeweils um 19.30 Uhr in meiner Praxis an der Mühlegasse 36 in Baar.

Falls du am Einstimmungsabend in meiner Praxis teilnehmen möchtest, bitte ich dich, mir alle deine möglichen Daten im Kontaktformular unter Nachricht zu schreiben, damit ich die Gruppen einteilen kann. Aufgrund der momentanen Situation und zur Einhaltung der Corona-Sicherheitsmassnahmen werden pro Abend nur 6 Personen teilnehmen können.


Begleitung während den Rauhnächten

Wenn du möchtest, bekommst du von mir während den Rauhnächten über WhatsApp oder Mail begleitend inspirierende Gedanken oder Tagesimpulse. Dafür darfst du die Option zur Begleitung im Formular unten anwählen und deine Handynummer angeben.


Und hier kannst du dich eintragen oder das Tagebuch bestellen

Rauchnachtstagebuch 25.- Fr, zuzüglich Versand 2.- Fr

Rauhnachtstagebuch und Einstimmungsabend 50.- Fr

 

Bestellungen nehme ich bis zum 5. Dezember entgegen.


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.